Gastbeitrag: Kathrins Eierschecke *Made in Saxony* #glutenfrei

Nachdem die liebe Caro von meiner Eierschecke genascht hat und sich eine gewisse Kuchensucht bei ihr herausstellte, bat sie mich, doch mal bei ihr hier im Block das Rezept zu veröffentlichen. Dieser Aufforderung kam ich natürlich sehr gern nach. Nun, dieses Rezept ist schon ganz schön alt. Es steht in vielen alten handgeschriebenen Rezeptbüchern sächsischer […]

Liebesgeschichte mit Vitamin C: Das Orangenmädchen

Neben kulinarischen Genüssen kann ich (Caro) mich auch unheimlich an einem guten Buch erfreuen! Krimi, Liebesgeschichte, historische Aufarbeitung oder Biografie – egal. Hauptsache Lesestoff! Kürzlich fiel mir ein Buch mit einer wunderschönen Liebesgeschichte in die Hände – keine kitschige Schnulze, sondern eine liebevolle Erzählung über das Kennenlernen zweier junger Menschen, gespickt mit einer kleinen Portion […]

Mit Omas Hühner-Nudel-Suppe durch den Winter.

Jeder von uns kennt diese wunderbaren kalten Wintertage: Draußen ist es kalt und vernieselt und irgendwie ist man am Dauerfrösteln. An diesen Tagen spenden eigentlich nur Kuscheleinheiten und Wärmflaschen verlässlich Wärme und Trost. Aber falls beides nicht zur Stelle ist, tut es auch eine Hühner-Nudel-Suppe. Allerdings nur nach Omas Rezept! Und weil alles schöner wird, […]

P.J. Valckenberg: Wie aus einer Flaschenpost ein Weinhandelshaus wurde.

Herr Bohn, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, um unsere Fragen zu beantworten. Damit unsere Leser wissen, mit wem sie es zu tun haben: Beschreiben Sie uns bitte, was bei P.J. Valckenberg Ihr Job ist. Ich bin im Jahr 2011 als Geschäftsführer mit dem Auftrag nach Worms gekommen, das Unternehmen zu sanieren und […]

Phil und der Apfelkuchen: Ein Sieg und das Rezept.

Phil und ich haben einen inoffiziellen Wettbewerb. Der wurde nie ausgerufen, aber irgendwie hat er sich von allein eingeschlichen. Sobald einer von uns etwas bäckt, kocht oder zusammenrührt, hört man dann ganz schnell ein „Ich-habe-aber-auch-ein-tolles-Rezept-für …“ von dem anderen. Für Apfelkuchen ging der Sieg an ihn. Eigentlich an seine Großmutter. Schließlich ist es ihr Rezept. […]

Limo aus Leipzig: Meiner Mötts Erfrischung

Das die ungeplanten Begegnungen manchmal die schönsten sind, hat sich kürzlich erst wieder bestätigt: Bei einem Streifzug durch Leipzig lief Caro ein neues Erfrischungsgetränk über den Weg. Made in Leipzig. Gesehen. Gegriffen. Probiert. Und für gut befunden: Meiner Mötts Erfrischung. Diese wunderbare Freizeitbrause schmeckt angenehm kräutrig (Zitrone, Gurke & Basilikum), ein bisschen süß und ist […]

Besser fremde Lorbeeren, als gar keine Beeren: Simones (DDR-)Himmelstorte.

Heute schmücken wir uns ausnahmsweise mal mit fremden Lorbeeren. Oder eigentlich Stachelbeeren! Das Bild zu diesem Blogbeitrag ziert eine herrliche Torte mit einer zarten Baiserhaube (die hervorragend knackt, wenn man hineinbeißt) und einer mit Stachelbeeren gespickten Creme, die sich zwischen zwei fluffigen Teigetagen ziemlich wohlfühlt. Sieht gut aus, schmeckt nach mehr, nur – wir haben […]

Wir entdecken Dresden.

Einen herrlich süßen Moment lang liege ich im Bett und lasse die Sonne meine Nase kitzeln, während mir bewusst wird, dass vor mir ein wunderbar freies Wochenende liegt! Zwei Tage ohne Verpflichtungen. Und bei dem vielversprechenden Wetter bietet es sich an, eines meiner liebsten Spiele in meiner Heimatstadt zu spielen: Tourist. Auf ausgelatschten Pfaden durch […]

Yam Wun Sen oder „Surf ’n‘ Turf“ auf Thailändisch

Yam Wun Sen Zutaten (für 4 Personen): 200-250g Glasnudeln 200g Schweinehackfleisch 200g rohe Hummerkrabben (Unsere Empfehlung Black Tiger – Prawns) 1/2 Tüte (ungesalzene) Cashewkerne 1 Rote Zwiebel 1 Möhre 1/4 Gurke 1 Tomate 1 Bund Koriander 3 Frühlingszwiebeln 2 Stengel Schnittsellerie 3 Knoblauchzehen 1-6 rote Chilis (je nach Schärfe – wir empfehlen mindestens 4) 6 […]

Dobrý den, Käsekoma! Eine Hommage an die Sonntagsausflüge meiner Kindheit.

Früher gab es bei uns oft diese langweiligen Sonntagsausflüge. Früher meint, dass die kleine Caro vielleicht 10 Jahre alt war. Wenn ich als Wochenendausflüglerin meine Großeltern besuchte, fuhren wir häufig „mal essen“. „Mal essen“ war eine recht kurze Zusammenfassung dessen, was vor mir lag. Eine gefühlt ewig dauernde, langweillige Autofahrt in unser Nachbarland Tschechien. Endlos […]